Leistungen und Preise

Physiotherapie

Manuelle Therapie

Manuelle Lymphdrainage

Klassische Massagetherapie

Osteopathische Techniken

Triggerpunktbehandlung

Faszientherapie


Tiefenwärme aus dem Profisport

 

Informationen zu unseren Preisen für Privatpatienten


Immer häufiger berichten Patienten uns von privaten Krankenversicherungen, die eine Kostenerstattung für eingereichte Honorar- Rechnungen ärztlich verordneter Therapiemaßnahmen teilweise ablehnen. Die Krankenversicherungen berufen sich, unabhängig von der tatsächlichen Höhe der Honorarforderung darauf, dass die berechneten Behandlungshonorare nicht „angemessen" wären. Einzelne Krankenversicherungen akzeptieren sogar nur die Beihilfesätze für Versicherte des öffentlichen Dienstes. In der Vergangenheit ist es daher häufiger zu Rechtsstreitigkeiten zwischen Privatpatienten und einzelnen Versicherungsgesellschaften wegen unvollständiger Kostenübernahme gekommen. 

Die Berechnung des Behandlungshonorars erfolgt üblicherweise entsprechend der vom OLG Karlsruhe ( AZ: 13 U 281/93 ) für angemessen befundenen Privatsätze. Hierbei wurde von den Gerichten unterstrichen, dass Heilbehandlungen generell mit dem 2,3fachen VdAK- Satz (1,8-fach für technische Leistungen z.B. Elektrotherapie, Wärmetherapie) angemessen vergütet sind. Da unsere Honorarforderungen deutlich unterhalb dieser Sätze liegen, gehen wir davon aus, dass Ihnen Ihre Aufwendungen vollständig erstattet werden. 

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass einzelne Versicherungsgesellschaften die Rechtsprechung des OLG Karlsruhe ignorieren und versuchen, die Kostenübernahme für eingereichte Heilmittelrechnungen auf einen von ihnen selbst für angemessen befundenen („ortsüblichen") Erstattungssatz zu beschränken.

Als Argumentationshilfe für diesen „ortsüblichen" Erstattungssatz werden den Versicherten häufig Preistabellen von gesetzlichen Krankenkassen oder Beihilfetarife ausgehändigt, welche aber aufgrund unterschiedlicher Behandlungszeiten und Behandlungsinhalten jedoch nicht vergleichbar sind.

Nach ausgiebigen Überlegungen zur Preisgestaltung von Physio Royal sind wir zu dem Entschluss gekommen,

dass der 1,9 fache VdeK- Satz adäquat das widerspiegelt, was Physio Royal will:

Den Patienten als König zu sehen!

Selbstzahler, also Patienten die ohne Rezept Behandlungen bei Physio Royal wünschen, zahlen diesen Satz inklusive eines Aufpreises von 10 % pro 30 minütige Behandlung. Liegt uns ein ärztliches Rezept vor entfällt dieser. Erhalten können Sie dieses bei Ihrem behandelnden Arzt.

Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte 24 Stunden vorher ab. Anderen Falls müssten wir Ihnen den Termin privat in Rechnung stellen.